Skip to main content

Körperfettwaage Werte – Das bedeuten sie + Vergleichswerte

Es werden von einer Körperfettwaage Werte gemessen, die man nicht direkt auf Anhieb versteht. Hier erfährst du, was diese Werte bedeuten und ob deine Ergebnisse normal sind, oder dir zu denken geben sollten. Nach dem Lesen wirst du ein echter Experte sein und genau wissen, was jeder Wert der Körperfettwaage bedeutet!

Der technische Fortschritt ist in unserem Alltag sehr deutlich zu spüren. Wenn deine Körperfettwaage Werte misst, erfährst du vollkommen mühelos neue Dinge über deinen Körper. Dieses Wissen kannst du anwenden, um gesünder zu leben, attraktiver zu werden und dein Training effizienter zu gestalten.

Wahrscheinlich bist du bereits glücklicher Besitzer einer Körperfettwaage wie der Omron BF 511. Wenn du dich für ein hochwertiges Produkt entschieden hast, liegt es nahe, dass du von den vielen Einstellungsmöglichkeiten und Werten beeindruckt bist. Genau das werden wir ändern.

Lass uns direkt anfangen!

Körperfettwaage Werte | Diese Werte werden von einer Körperfettwaage gemessen

Lass uns zunächst klären, welche Werte eine gute Körperfettwaage misst und was sie bedeuten. Damit du sie im Anschluss sinnvoll interpretieren kannst, werde ich dir auch sagen, welche Werte als normal anzusehen sind und bei welchen du dir Sorgen machen solltest.

Das Körpergewicht

Körperfettwaage Werte - das KörpergewichtEiner der grundlegenden Werte die dir eine Körperfettwaage anzeigt, ist dein Körpergewicht. Es wird in Kilogramm gerechnet und moderne digitale Waagen ermitteln es sehr präzise.
In der Regel wird das Gewicht in 100 Gramm Schritten auf dem Display angezeigt.

Eine moderne Körperfettwaage ist sehr genau und weicht in der Regel nur um maximal 0,5kg von dem tatsächlichen Gewicht ab. Hier kommt es ein bisschen darauf an, wie alt das jeweilige Modell ist. Da Waagen für den persönlichen Haushalt nicht geeicht werden müssen, kann die Ungenauigkeit mit der Zeit zunehmen.

Bei dem Körpergewicht ist es schwierig einen Wert als normal anzugeben. Je nach Größe und Muskelmasse variiert ein gesundes Gewicht stark. Ein erwachsener Mensch sollte jedoch nicht weniger als 50kg und nicht mehr als 120kg auf die Waage bringen.

Körperfettanteil

Kommen wir zu dem Wert, der der Waage seinen Namen gibt. Körperfettwaage Werte zeigen immer auch den Körperfettanteil an. Dieser Wert misst, wie viel Fettmasse in einem Körper ist.

Er wird in % angegeben. Liegt der Wert bei 20% bedeutet dies, dass der Körper zu 20% aus Fett besteht. Wiegt jemand 100kg und hat einen Körperfettanteil (KFA) von 20%, trägt er 20kg Fett mit sich herum.

Ermittelt wird dieser Wert, indem die Körperfettwaage einen elektrischen Impuls durch den Körper sendet und die Impedanz misst, also den elektrischen Widerstand.

Da Fettgewebe einen deutlich geringeren Wasseranteil als beispielsweise Muskeln hat, leitet es den Strom schlechter und stellt ihm einen größeren Widerstand entgegen. Selbiges gilt für die Knochen. Das Verfahren gilt, wenn es richtig durchgeführt wird, als präzise und aussagenkräftig.

So misst du den Körperfettanteil richtig

Um einen genauen Wert erhalten zu können, musst du einige Dinge beachten. Wichtig ist beispielsweise die Auswahl der richtigen Waage. Wähle eine Körperfettwaage mit Handsensoren. Da Strom stets den Weg des geringsten Widerstandes geht, wird er, wenn die Waage nur mit deinen beiden Füßen in Verbindung steht, von dein einen in das andere Bein wandern. Dein gesamter Oberkörper wird außer Acht gelassen, sodass die Messung deines Körperfettanteils sehr unpräzise sein wird.

Achte zudem auf Faktoren, die die Menge an Körperflüssigkeit kurzfristig erhöhen. Trockne dich nach dem Duschen gründlich ab, entleere deine Blase und achte darauf, dass du nicht schwitzt.

Falls du eine Frau bist sei erwähnt, dass du während deiner Periode die Körperfettwaage Werte ebenfalls verzerrst.

Weitere Tipps für eine präzise Körperfettmessung

Wenn du eine gute Körperfettwaage ausgewählt und perfekte Umstände geschaffen hast, wirst du deinen Körperfettanteil mit etwa 5% Messungenauigkeit bestimmen können.

Wichtige Informationen für genaue Körperfettwaage Werte

Damit deine Körperfettwaage dir exakt sagen kann, wie hoch dein Körperfettanteil ist, musst du sie zunächst mit Informationen über dich füttern.

Nachfolgend sind sie nach Relevanz sortiert aufgelistet:

  • Körpergröße
  • Mann oder Frau
  • Gewicht
  • Fitnesslevel
  • Alter

Diese Angaben sind wichtig, da beispielsweise Frauen von Natur aus einen deutlich höheren Körperfettanteil aufweisen, als Männer. Auch das Alter spielt eine Rolle, da mit zunehmendem Alter verstärkt Muskelmasse abgebaut wird.

Gesunde Werte für den Körperfettanteil

Der nachfolgenden Tabelle kannst du entnehmen, welche Werte beim Körperfettanteil für gesund gehalten werden. Liegst du außerhalb der Spanne, solltest du daran arbeiten.

AlterMänner KFA in %Frauen KFA in %
<2010 - 2018 - 30
21 - 298 - 1919 - 31
30 - 3910 - 2120 - 32
40 - 5911 - 2222 - 34
>6013 - 2525 - 36

Der BMI

Der BMI (Body Mass Index) bringt dein Körpergewicht in Relation zu deiner Körpergröße. Er ist ein Achte auf deine Maße, nicht auf den BMIVersuch, einen einheitlichen Wert zu definieren, der festhält, ob jemand übergewichtig ist, oder nicht.

Um den BMI zu errechnen, teilst du dein Gewicht in Kilogramm durch deine Körpergröße in Metern zum Quadrat.

Obwohl viele Institutionen wie beispielsweise die Bundeswehr und die Polizei ihre Bewerber aufgrund eines erhöhten oder zu geringen BMIs aussortieren ist allgemeinhin bekannt, dass der Wert wenig Aussagekraft hat.
Er vernachlässigt vollkommen, ob das Körpergewicht durch Muskelmasse, oder Fett zustande kommt.

Hinzu kommt, dass die Verteilung des Körperfetts nicht berücksichtigt wird. Bei älteren Männern kommt es häufig vor, dass der BMI im Normbereich liegt, sich aber viel Körperfett am Bauch angelagert hat, was zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

Diese BMI Werte gelten als normal

Wenn deine Körperfettwaage Werte zum BMI anzeigt, kannst du hier die dazugehörige Interpretation finden:

EinordnungBMI
Starkes Untergewicht<16
Untergewicht16 - 16,99
Leichtes Untergewicht17 - 18,49
Normal18,5 - 24,99
Leicht übergewichtig25 - 29,99
Adipositas Klasse I30 - 34,99
Adipositas Klasse II35 - 39,99
Adipositas Klasse III>40

Muskelmasse

Wer athletisch aussehen möchte, braucht Muskelmasse. Sie ist gesund, hilft uns im Alltag und kann körperlichen Beschwerden entgegenwirken. Eine gute Körperfettwaage zeigt dir an, wie viel Muskelmasse du hast.

Um deinen Wert interpretieren zu können, muss dein Alter und dein Geschlecht berücksichtigt werden. Das hängt damit zusammen, dass Frauen natürlich weniger Muskelmasse haben als Männer und die Muskelmasse im Alter stark abgebaut wird.

Die folgenden Werte gelten als normal:

AlterMuskelmasse MännerMuskelmasse Frauen
16-2043%36%
21-2544%37%
26-3042%36%
31-3541%34%
36-4039%33%
41-4538%32
46-5037%31%
51-5536%29%
56-6035%28%
61-6534%27%
66-7033%24%

Knochenmasse

Eine gute Körperfettwaage misst die KnochenmasseUnter den Körperfettwaage Werten findest du nicht selten auch deine Knochenmasse. Diese interessiert die meisten Anwender eher wenig. Das liegt daran, dass man nur in sehr geringem Maße Einfluss darauf nehmen kann. In einigen Fällen können aber Krankheiten über diesen Wert festgestellt werden. Demnach lohnt es sich hin und wieder einen Blick darauf zu riskieren.

Gemessen wird auch hier wieder über elektrische Impulse. Da Knochen in etwa aus 25% Wasser bestehen, kann aus dem elektrischen Widerstand ermittelt werden, wie hoch die Knochenmasse im Körper ist.

Es sei jedoch gesagt, dass die Knochendichte auf diese Weise nicht ermittelt werden kann. Es gibt keine Körperfettwaage, die das vermag.

Mit der folgenden Tabelle kannst du überprüfen, ob deine Knochenmasse im Normbereich liegt:

GewichtKnochenmasse
50kg2kg
60kg2,4kg
70kg2,8kg
80kg3,2kg
90kg3,6kg
100kg4kg

Körperwasser

In einem gesunden menschlichen Körper befinden sich große Mengen an Wasser. In der Regel bestehen wir von 2/4 bis zu 2/3 aus Wasser. Dabei wird unterschieden, ob das Wasser in Zellen gebunden (intrazelluläres Körperwasser) ist, oder sich außerhalb der Zellen (extrazelluläres Körperwasser) befindet.

Allgemein ist zu sagen, dass Frauen einen geringeren Anteil an Körperwasser aufweisen. Das liegt daran, dass in der Regel ein höherer Körperfettanteil und eine geringere Muskelmasse vorhanden ist. Da Fett deutlich weniger Wasser als Muskeln enthält, nimmt dieser Fakt Einfluss auf den Anteil an Körperwasser.

GeschlechtKörperwasseranteil
Kinder60 - 75%
Männer60 - 65%
Frauen50 - 55%

Viszeralfett

Einen der gesundheitlich interessantesten Werte einer Körperfettwaage findest du unter dem Punkt „Viszeralfett“. Hierbei handelt es sich um jenes Fett, welches die Organe umgibt. Es schützt diese vor Stößen und Schlägen, hat also eine wichtige Funktion.

Nimmt das Viszeralfett jedoch stark zu, kann dies zu einem Problem werden. Da die meisten Organe im Bereich des Bauches sind, hilft ein Blick auf den Bauchumfang. Dieser sollte 90cm nicht überschreiten.

Ob du unter erhöhtem Viszeralfett leidest, kannst du der Tabelle entnehmen:

EinordnungViszeralfettwert
Gesund1-10
Grenzwertig10-15
Erhöht16-20
Stark erhöht21-30

Diese Körperfettwaagen sind empfehlenswert

Auf dem Markt findet man viele niedrigpreisige Körperfettwaagen, die nicht halten was sie versprechen. Bevor ich jetzt auf jedes dieser Modelle eingehe, hier ein paar grundlegende Wahrheiten:

  • Modelle für weniger als 50€ sind Mist
  • Du brauchst eine Körperfettwaage mit Handsensoren
  • Greif auf renommierte Marken zurück
  • Es muss kein Highend Produkt für 300€ sein

Sehr zu empfehlen ist die Tanita BC 601 und die Omron BF 511. Sie sind verhältnismäßig günstig, haben gute Körperfettwaage Werte und liefern präzise Ergebnisse!



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *